Soziale Kompetenz (SSC)

Interaktion & Kommunikation erleichtern und Jugendliche sensibilisieren – das ist das Ziel des SSC!

Emotional kompetente Kinder haben Durchhaltevermögen, können Misserfolge besser wegstecken und sich selbst leichter motivieren. Zahlreiche Studien zeigen auch, dass diese Kinder seltener soziale Probleme haben und sogar besser lernen.

Kinder mit mangelnden sozialen Fertigkeiten hingegen zeigen oft Verhaltensproblematiken (z.B. Aggression) und wenig bis kein prosoziales Verhalten, führen in der Regel weniger Peerbeziehungen und können eigene Emotionen meist schlecht bis gar nicht regulieren.

Die eigenen Gefühle verstehen und anderen mitteilen, auf die Gefühle von Mitmenschen situationsgerecht eingehen bzw. sich in die Gefühlslage von Freunden hineinzuversetzen, zwischen Sach- und Beziehungsebene unterscheiden, sich selbst im Leben organisieren können, Menschen auf empathische Art für sich zu gewinnen, Zeitmanagement, Zivilcourage & Medienkompetenz– das sind nur wenige Beispiele für selbstbewusste, sozial und emotional kompetente Menschen.

Der Erwerb sozialer und emotionaler Kompetenzen ist wichtig für die psychosoziale Gesundheit – gehen Sie mit Ihren Schüler/innen bzw. Kandidat/innen gemeinsam diesen Weg und bieten Sie die Möglichkeit, kompetenzorientiert reale Situationen des Lebens zu erarbeiten.
Das Zusammenwirken von Grundfähigkeiten soll und muss erlernt werden – es muss in der Schule und im  Leben ein Thema sein und soll mit diesem Zertifikat belegt werden.

Die Testfragen wurden auf Grundlage von Lehrplänen in Deutsch, sowie verwandten Unterrichtsgegenständen im Bereich der Berufsorientierung und Lebenskunde, generiert und passen in jedes Kommunikations-Fach (wie z.B. Geografie).Wir leben in einer schnellen Welt mit täglichem Wandel und stündlichen neuen technologischen Möglichkeiten – bereiten wir uns darauf vor und arbeiten wir gemeinsam – heute, für die Menschen von morgen!